loading

Malerarbeiten beginnen.

Januar 2018

Glasbilder sind erneuert und werden am Christkönigsfest 2017 gesegnet.

November 2017

Die Glasbilder werden eingesetzt.

Oktober 2016

Die Glasbilder im Altarraum und auf der Orgel-Empore werden ausgetauscht.

September 2016

Die Glasbilder im Mittelschiff werden wieder eingesetzt.

September 2016

Unsere Glasbilder werden in der erfahrenen und renommierten Fachwerkstatt Schneemelcher in Quedlinburg restauriert.

August 2016

Unsere Sanierung startet.

Pressemitteilung zum Baubeginn

Baubeginn in St. Stephanus Dahme

Nachdem Ende 2016 der Zuschuss des Bonifatiuswerkes genehmigt wurde, haben die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten in der kath. St. Stephanus Gemeinde in Dahme in der letzten Woche begonnen.

Neben den Mitteln des Bonifatiuswerkes, Eigenmitteln der kath. St. Stephanus Gemeinde und des Fördervereins sowie einem gewährten Darlehen sind die Finanzmittel für diese Arbeiten sichergestellt.

Gemeinde und Förderverein freuen sich sehr, dass diese umfangreichen Arbeiten trotz überall beklagter Finanznot in Angriff genommen werden konnten. Wir alle hoffen, dass damit auch die Tourismusseelsorge in Dahme ihren hohen Stellenwert beibehält.

Dank sei allen gesagt, die bis heute schon mit Spenden dazu beigetragen haben.

Die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an den Glasfenstern werden ausgeführt von der Fa. F. Schneemelcher aus Quedlinburg, einem über 130 Jahre alten Familienunternehmen mit überzeugender Erfahrung in der Sanierung von Glasfenstern.

Die Glasbildfenster werden aus dem bestehenden Rahmen entnommen und es wird die vorder- und rückseitige Verbundglasscheibe abgelöst. Dann werden die Fenster neu gerahmt und gesäubert. Das Einsetzen in die vorhandene Rahmenkonstruktion, die entrostet und neu gestrichen wird, erfolgt durch dann mit einer Verbundsicherheitsscheibe außen.

Danach sollen die Fenster wieder in alter farbenfroher Schönheit strahlen. Die Fenster, in den 70iger Jahren vom Künstler Theo M. Landmann aus Osnabrück angefertigt, sind wertvoller Bestandteil der St. Stephanuskirche und bilden in den Elementen Bezüge zum Wirken Christi auf dem See Genezareth wieder, sehr passende Motive bei uns an der Ostsee.

Die Malerarbeiten sind ebenfalls vergeben worden, sie werden nach Beendigung der Fensterarbeiten durch die Fa. Grümmer aus Neustadt ausgeführt.

So glauben wir, dass Anfang 2017, dem Jahr des 90. Jährigen Weihefestes der St. Stephanuskirche, alle Arbeiten ausgeführt sind. Nun hoffen wir auf weitere Spenden, um auch das Darlehen zurückführen zu können.

Informieren Sie sich auch auf unserer Internetseite: www.fv-st-stephanus-dahme.de

R. Husemann

28. Juni 2016