loading

Dahme im November 2020

Sehr geehrte, liebe Mitglieder unseres Fördervereins,

lange haben wir im Vorstand überlegt, in diesen Corona Zeiten noch eine Mitgliederversammlung abzuhalten, aber die Entwicklung der Corona Infektionszahlen in den letzten Wochen hat uns veranlasst, Ihnen in diesem Jahr wenigstens einen Gruß zu schreiben und die nächste Mitgliederversammlung in den Sommer 2021 zu verschieben.

Es gibt viel zu berichten, denn unsere Aktivitäten in den letzten Jahren – unser Förderverein hatte am 18.11.2020 sein 7-jähriges Bestehen – sind erfolgreich abgeschlossen:

  • die Kirchenfenster strahlen in einer unglaublichen Farbenpracht,
  • der Fußboden der Kirche ist gereinigt und teilweise instandgesetzt,
  • alle Betonschäden an und in der Kirche sind saniert,
  • die Sakristei wurde renoviert (Fußboden, Malerarbeiten und Küchenzeile) und
  • das Büro der Tourismusseelsorge wurde renoviert.

Die größte Überraschung haben wir erlebt, als im Januar 2019 die Information kam, dass unser Glockenturm sehr marode ist und Einsturz drohte. Umgehend wurden die Glockenstillgelegt. In Zusammenarbeit mit unserem Mitglied, dem Architekten Klaus Dörnen, fanden wir schnell Statiker und Handwerker, die alle Reparaturen ausführten. Ostern 2019 durften die Glocken wieder läuten, die Kosten von ca. € 20.000 konnten wir aus unseren Mitteln bestreiten.

Es ist gelungen, alle Fenster unserer Kirche an Sponsoren zu vergeben, unter anderem sind Erzbischof em. Dr. Thissen und der amtierende Erzbischof Dr. Heße als Spender gewonnen worden. Einige unserer Sponsoren sind leider schon verstorben, werden aber in unserer Kirche ein ewiges Andenken haben.

Allen, die uns unterstützen, sagen wir einen ganz herzlichen Dank, es hat uns ermöglicht, unsere St. Stephanus Kirche in einen Zustand zu versetzen, der die nächsten Jahre zu keiner Sorge Anlass geben wird.

Im nächsten Jahr werden wir die Holzteile an Kirche und Pfarrhaus instand setzen, Tischler und Malerarbeiten sollen dafür sorgen, dass auch das Pfarrhaus mit den Priesterwohnungen und den Gemeinderäumen keinen Grund zur Sorge gibt.

Dank sei allen Spendern, die mit mittlerweile fast € 150.000 uns all diese Arbeiten ermöglicht haben, zugleich die Bitte, uns weiter in unserem Vorhaben zu unterstützen, unsere Kirche und die Tourismusseelsorge in Dahme zu erhalten und somit dem Bistum keine Kosten aufzuerlegen. Wir wissen, dass in diesen Tagen im Bistum schwere Entscheidungen über die Zukunft vieler Kirchen getroffen werden und werden müssen, beten wir darum, dass St. Stephanus und die Tourismusseelsorge uns erhalten bleibt und wir dafür sorgen können.

Erfreut sind wir immer wieder, wie viele Touristen aus ganz Deutschland unsere Kirche, die hl. Messen und die Veranstaltungen im Rahmen der Tourismusseelsorge besuchen, auch Dank allen Priestern, die bei uns Ihren Urlaub verbringen und immer wieder für den seelsorglichen Dienst zur Verfügung stehen.

Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gottes Segen für ein gutes Neues Jahr und bleiben Sie gesund. Wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr wiedersehen werden

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Husemann